Samstagskaffee 38 – Bin wieder da, endlich!

Habt Ihr mich vermisst? Ich hoffe doch :-). Über 2 Wochen kein einziger Blogpost…, ich war krank, ganz fieser Influenzavirus, braucht kein Mensch, und um das ganze noch ein wenig zu steigern: Ich war nicht irgendwann krank, nein es musste natürlich ausgerechnet während der heiß ersehnten Urlaubswoche, die wir auf Skiern im schönen Bregenzerwald verbringen wollten, sein. Na gut, vorbei und vergessen. Ach so: Zwischendrin hab ich dann mal nen kurzen Blogpost, so von wegen „Ich bin krank und mehr hab ich eigentlich grade nicht zu sagen…“ geschrieben – einen halben Tag später war mir dieser gejammerte Blogpost dann aber echt peinlich, also hab ich ihn gelöscht und entschuldige mich hiermit ganz offiziell bei allen, die mir zu diesem Post einen lieben Kommentar mit „gute Besserung“ und so hinterlassen haben, die Kommentare sind dabei nämlich natürlich auch gelöscht worden, nicht nett sowas, also wie gesagt: Sorry und nochmals Danke! Wollt Ihr noch meine beiden neuen Erkenntnisse zum Thema kranksein hören? Erstens: Kranksein eignet sich ganz wunderbar zum abnehmen, 2,5 kg waren runter wie nix, ABER: wer jetzt denkt, hej, super, will ich auch. Die Kilos gehen garantiert nicht da runter, wo sie sollen. Nee, meinen kleinen Polstern rund um die Körpermitte konnten die 2,5 kg gerade mal gar nichts anhaben, ich habe die Kilos, glaube ich, komplett im Gesicht abgenommen, und das ist ohnehin lang und dünn, gar nicht schön, kann ich Euch sagen. Und Fact Nr. 2? Auch wenn sich 2 Personen über 2 Wochen quasi ausschließlich im Schlafzimmer aufhalten, hält das den Rest der Wohnung nicht davon ab, total dreckig zu werden, blöd, oder? Heute Morgen haben wir hier jedenfalls erst mal gründlich durchgekärchert, jetzt ist wieder gut.

weiße Tulpen Sigma 50mm F1,4 EX DG HSM

Ein neues Objektiv und das passende Modell

Lest Ihr immer noch, obwohl Kranksein ja nicht gerade DAS Aufhängerthema ist? Ok, was gibt’s sonst noch? Ich hab ein neues Objektiv, yeah! Manchmal muss so ein bisschen neues, motivierendes Material einfach sein. Ich steh ja auf Festbrennweiten und bis jetzt bestand mein „Objektivpark“ aus einem 35mm und einem 85mm Objektiv. Das 85-er liebe ich heiß und innig, nur manchmal isses, grade im Innenraum, einfach ein bisschen zu lang. Außerdem hat es eine extrem große Naheinstellgrenze, macht zum Beispiel Blüten fotografieren echt schwierig. Und das 35-er und ich werden irgendwie nie so recht warm miteinander. Nun hab ich mir ein schönes, lichtstarkes 50mm Objektiv (dieses hier) gebraucht gegönnt. Und heute hab ich es dann endlich zum ersten mal an der Kamera gehabt. Zur Feier des Tages hab ich erst mal einen Strauß weißer Tulpen gekauft. Neulich hab ich ja noch darüber philosophiert, dass es dafür eigentlich noch viel zu früh ist, heute war dann jeglicher Widerstand gebrochen. Egal, manchmal muss man sich einfach was Gutes tun. Und was gibt es Schöneres als einen Strauß weißer Tulpen, um ein neues Objektiv zu testen. Ich glaube, das Neue gefällt mir richtig gut – ein bisschen üben müssen wir beide aber noch zusammen :-)

weiße Tulpen

Hunger auf Kuchen?

Und einen super mega schnellen Kuchen hab ich Euch gebacken. Für alle, die beim Backen genauso ungeduldig sind wie ich. Wollt Ihr das Rezept? Hier isses:

Zutaten: 2 Eier, 200 gr Ricotta, 100 gr Butter, 100 gr Zucker, 200 gr Mehl, 1 TL Backpulver, etwas Salz, Zitronenabrieb, 1 Tasse Brombeeren

Die 2 Eier  schaumig schlagen, Zucker, Ricotta und geschmolzene Butter nacheinander dazu, alles miteinander vermengen. Anschließend Mehl, Backpulver, Salz, Zitronenabrieb und Brombeeren unterheben. In einer kleinen Kastenform 45 Minuten bei 160° C Umluft backen. Und hier noch mein Turbo-Hausfrauentrick für einfaches Handling von Backpapier: Wenn Ihr den Bogen Backpapier einfach einmal kräftig zusammenknüllt und wieder auseinander zieht, lässt er sich viel einfacher und ganz ohne Gegenwehr in die Form legen- glaubt Ihr nicht? Probiert es aus, funktioniert echt super.

einfacher Brombeerkuchen mit Ricotta

Und sonst? Ach ja, meinen ersten „Bildverarbeitung für Blogger“-Kurs hab ich die Woche gehalten. War spannend und hat viel Spaß gemacht und ich hab noch ganz viele neue Ideen in der Richtung, mal schauen, was drauß wird!

Das war jetzt lang – tja, vom vielen einsam und krank im Bett liegen wird man wohl ein wenig geschwätzig :-). Ich wünsch Euch auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende und in nächster Zeit geht’s hier wieder rund, ich freu mich schon!

Mehr Kaffee wie jeden Samstag bei Ninja

18 Kommentare

  1. Schöne Fotos. Und jetzt hast du die Krankheitswelle schon hinter dich gebracht, während sie hier im Rheinland über die Karnevalstage so richtig losschlagen wird… Kopf hoch, es wird alles wieder besser. LG mila

  2. Mensch, die Anschaffung hat sich aber gelohnt! Lasst euch das Wochenende mit lecker Kuchen gefallen und bleibt gesund.

  3. Wie fies! Krank sein allein ist ja schon schlimm genug – aber dann auch noch im Urlaub. :/

    Deine Bilder sind jedenfalls sehr schön. Und das Motiv an sich auch. Kuchen und Tulpen, passen super zum Samstag. :D

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

  4. Liebe Mecki,
    Schön, dass Du wieder fit bist! Und Glückwunsch zum neuen Objektiv, die Bilder sind echt toll geworden! Wünsche Dir noch ein tolles Wochenende und genieß Deine Frühlingsboten im Haus! Tanja

  5. Weiße Tulpen gehen auch im Winter, habe ich festgestellt. Ich glaube, ich brauche auch ein lichtstarkes Objektiv, ich fotografiere so ungern mit dem Stativ. Aber Du wirst ja hoffentlich berichten!
    Schön, dass es Dir wieder gut geht.
    Liebe Grüße
    Cora

    • Geht mir auch so mit dem Stativ, obwohl es ja eigentlich so hilfreich ist, aber ich komme mir immer so unbeweglich, unflexibel damit vor. Fokussieren bei Blende 1.4 kann aber auch zur echten Herausforderung werden, werde berichten.
      LG, Mecki

  6. Das sind ganz wunderbare Bilder, toller Ojektiv-Kauf! Und wie schön, dass du wieder fit bist und mit uns einen Kaffee plus köstlichen Kuchen getrunken/gegessen hast. Liebe Grüße zu dir, Ulli

  7. :-)
    Toller Text, tolle Fotos – schön, hierher gefunden zu haben!
    Ja, ein neues Objektiv würde mir auch gefallen, aber erst mal muss meine Kamera mal generalüberholt werden, sie hat ein paar Macken…
    Liebe Grüße schickt Dir Petra

    • Danke Dir. Klar, funktionierende Kamera ist erst mal das wichtigste, sonst nutzt das schönste Objektiv nix :-)
      LG, Mecki

  8. Oh Mecki, die Tulpen sind so wunderbar!!! Tolles Grün! Das neue Objektiv hat sich echt gelohnt! Viel Spaß weiterhin damit und viele liebe Grüße aus Trier, Kathrin*

  9. SChön, bist du wieder gesund. Dein Kuchen tönt lecker, ich backe ihn heute. :-)