Salat im Glas

Seit Wochen kaum ein Tropfen Regen, dazu ein trockener, zu weilen fast garstiger, Wind – da stöhnt der Garten und der Salat schießt schneller, als ich ihn essen kann. So wachsen die Salatpflanzen im Hochbeet täglich höher und es wird Zeit aufzuräumen. Doch vorher pflücke ich einfach noch ein paar der hübschen gelben Salatblüten – in einem kleinen Weckglas dürfen sie nun noch ein paar Tage unseren Esstisch zieren, wäre doch sonst schade drum.

Hübsche Salatblütem in Weckglas

6 Kommentare

  1. Wirklich, es wäre schade drum. Allerdings wusste ich gar nicht, dass man Salatblüten einwecken kann ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    • Oh ja, eingeweckte Salatblüten, das wärs noch bei meiner Neigung zu Eichhörnchenaktivitäten :-)
      LG, Mecki

  2. Liebe Mecki,

    so gehts uns auch gerade mit dem Salat, wir können gar nicht so viel Salat essen, wie wir auf dem Balkon haben! Ich muss mal sehen, was ich damit anstelle nächste Woche – Blüten hat er jedenfalls noch nicht! ;)

    Liebe Grüße zu Dir, Kathrin

  3. Stimmt bei uns haben Saat, Gurke und Zuchini in der letzten Woche auch einen Schuss gemacht.. der Wahnsinn wie grün es plötzlich im Beet ist..
    dann mal gutne Appetit :)

    Viele liebe Grüße!

    FRanzy

    • Echt, die Zucchini auch schon so weit? Ich hab dieses Jahr leider gar keine, alldieweil eine einzige schon fast mein ganzes Hochbeet ausfüllt, aber vielleicht nächstes Jahr noch mal.
      LG, Mecki