Garten selbst planen? – Gartendesign von John Brookes

| Keine Kommentare

Die Sonne lacht, die Natur gibt alles und im Garten grünt und blüht es bereits um die Wette. Da bekommt vielleicht der ein oder andere Lust, sich mit dem Thema Gartengestaltung näher auseinanderzusetzen und den eigenen Garten gestalterisch ein wenig zu optimieren.

Über unsere Gartenplanung hatte ich ja schon einmal ausführlich berichtet, auch darüber, dass ich mich in das Thema „wie plane ich einen Garten“ erst rein denken musste. Bei sowas können gute Bücher einem ungemein helfen. Und so habe ich mir damals  viele Bücher angesehen – eins was mir besonders gut gefällt möchte ich Euch heute vorstellen.

John Brooks - Gartendesign

Der Autor

John Brookes ist ein bekannter Gartendesigner der – wie könnte es anders sein – aus dem Mutterland des Gartenbaus, aus England kommt. Neben seiner Tätigkeit als Gartenplaner (sehr bekannt ist zum Beispiel sein eigener Garten Denmans Garden) schreibt er viele Bücher und ist auch als Dozent tätig – mittlerweile kann man bei ihm sogar Online-Kurse zum Thema Gartengestaltung buchen.

Aufbau und Inhalt des Buches

Das Buch ist in 11 Kapitel gegliedert, die sich jeweils mit einem Aspekt der Gartenplanung beschäftigen (z.B. Form, Richtung, Umfriedung, Eingang, Bepflanzung etc.). Alle Kapitel werden mit vielen Bilder und Skizzen ergänzt. Die Bilder zeigen tolle Beispiele von teils wunderschönen Gärten, die Skizzen erläutern oft anschaulich, wie sich eine Planung entwickelt und machen Mut, selbst den Bleistift zur Hand zu nehmen.

Brooks gibt viele spannende Einblicke in die Geschichte des Gartenbaus und viele Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Aspekten der Gartenplanung. Besonders interessant und inspirierend fand ich die Überlegungen, wie ein Garten sich in seine Umgebung einfügt. Damit ist das Buch viel mehr als eine einfache ToDo-Liste für angehende Gartenbesitzer – es regt an, sich mit der Umgebung, den eigenen Gegebenheiten, dem Zusammenspiel von Architektur und Garten, den eigenen Wünschen für den Garten und den Materialien auseinanderzusetzen. Wenn man sich darauf einlässt, merkt man schnell, das die Planung eines Gartens eine wirklich spannende und vielfältige Angelegenheit ist.

John Brooks - Gartendesign

Fazit

Mir hat das Buch sehr geholfen, einen Zugang zum Thema Gartenplanung zu bekommen. Sowohl Text wie auch Bilder machen Lust auf eigene Entwürfe. Was die Bepflanzung angeht, gibt es auch dazu tolles Bildmaterial – ein Nachschlagewerk mit detailierten Informationen, welche Pflanze sich wofür eignet usw. ist diese Buch aber definitiv nicht.Von John Brookes gibt es übrigens ein weiteres Buch: Kleine Gärten – große Wirkung.  Auch dieses hat mich beim Durchblättern überzeugt mit tollen Bildern und sinnvollen Anregungen zum Planen kleiner Gärten.

Allen, die einen Garten ihr eigen nennen wünsche ich viel Spaß bei der Planung und vielleicht kann Euch das Buch von John Brookes, genau wie mir, ja ein wenig Inspiration und Ideen geben. Hier wird es demnächst sicher nochmal ein paar Bilder von unserem Garten, der mittlerweile schon seine erste Relaunch hinter sich hat, geben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.