Ein Möbel für alle Fälle

| 5 Kommentare

Couchtisch – Sofatisch – Beistelltisch….., ich weiß nicht wie es Euch geht, für meine Begriffe klingen all diese Worte nicht wirklich attraktiv. Ähnlich ging es mir lange Zeit nicht nur mit den Worten sondern auch mit dem zugehörigen Möbelstück. Bis eine Freundin mich dann fragte, ob ich ihr eben dieses entwerfen könnte. Da musste ich mich dann zunächst einmal mit meinem heimlichen Unbehagen auseinandersetzen. Zu sehr verband ich Couchtische mit der guten alten Sitzecke (Ihr kennt das sicher: ein 3-Sitzer, ein 2-Sitzer ein Sessel, jeweils über Eck aufgestellt…), dazwischen dann ein raumgreifender Tisch, knapp kniehoch, völlig überdimensioniert und gerne mal aus, naja nennen wir es, seltsamen Materialien – weder schön noch praktisch (immer im Weg, viel zu viel Platz um wirklich ALLES darauf abzulegen, komische Höhe etc.). Aber auch aktuellere Varianten zum Thema sind oft eher bemüht als wirklich gut.

Die Ausgangslage

So habe ich mich dann zunächst gefragt (und das sollte bei Entwürfen ja nun immer die Ausgangsbasis sein) welche Funktion(-en) das Möbel erfüllen soll. Da wären:

  • Platz für ein leckeres Getränk und was zum Knabbern, möglichst in angenehmer Greifhöhe
  • Platz für Bücher und Zeitschriften, ohne dass diese ständig in unordentlichen Stapeln stören
  • der Laptop muss auch ein Plätzchen finden
  • die ein oder andere Fernbedienung in Griffweite
  • Füße mal hochlegen können wäre auch noch prima
  • und das ganze möglichst flexibel, schließlich macht man selten alles (lesen, surfen, Fernseh gucken, Musik hören, trinken, essen…) gleichzeitig

Soweit also erst mal die Funktionen. Ganz wichtig fand ich darüber hinaus, dass das Möbel nicht so raumgreifend ist – die Hauptrolle soll das Sofa spielen und da möchte ich auch drankommen ohne um irgendwelche monströsen Tische rumeiern zu müssen.

couchtisch

Der Entwurf

Herausgekommen ist dann ein wunderbar flexibles Möbel, dass alle erdenklichen Situationen mitmacht: Mit einem Buch auf dem Sofa liegen, den leckeren Milchkaffee in Griffweite? Fernseh gucken alleine oder zu zweit, mit Platz zum Füße hochlegen? Alles was man grade so liest deponieren, ohne dass es stört? All das geht ganz prima. Die 3 Bauteile in unterschiedlichen Höhen stehen auf Rollen, so kann man sich jeweils seinen ganz individuellen und für die Situation passenden Couchtisch (das Wort passt nicht, wie soll ich es sonst nennen?) zusammenstellen – ein Möbel was immer wieder zum ausprobieren, umstellen und experimentieren einlädt. Es macht Spaß immer wieder neue Kombinationen zu erfinden. Dazu ist es recht filigran und lässt dem Sofa genug Raum. Als Material habe ich Buche Multiplex gewählt – die Ecken sind auf Gehrung geschnitten, was bei Multiplex im Detail sehr schön aussieht. Bauen lassen habe ich den Entwurf dann von einer kleinen Schreinerei.

couchtisch

couchtisch aus multiplex

Fazit

Der Entwurf hat sich so gut bewährt, dass der Tisch mittlerweile auch bei uns selbst eingezogen ist, diesmal in Birke Multiplex mit geölter Oberfläche. Er macht uns immer wieder Spaß und nicht nur uns – was passiert, wenn Kinder zu Besuch sind, könnt Ihr Euch sicher denken? Auch als Rennauto sind die Teile ganz ganz wunderbar geeignet :-)

couchtisch

5 Kommentare

  1. Ich mag pfiffige Möbel, Möbel mit Mehrwert! Deine „Mobilos“ oder „Wohn-Mobile“ sind Dir gelungen, ich hatte sie ja schon eimal bewundert. Es gibt einige Beistelltische oder Sofatische, die mir gefallen, natürlich nicht die, mit gefliester Tischplatte ;) !
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    • Ja, grade (ich glaube, seit ich den Artikel geschrieben habe :-)) sehe ich auch lauter schöne Beistelltische. Der Entwurf meines Beistelltisches ist auch schon so einige Zeit alt, ich glaube, damals gab es echt nicht so richtig viele schöne.
      Dir auch ein wunderschönes Wochenende!
      Mecki

  2. Sehr spannend deine Gedanken bis zum fertigen Möbel zu lesen. Der Couchtisch im Baukasten-System sieht toll aus. Ich würde diesen jederzeit auch in mein Wohnzimmer stellen.

  3. Na der Tisch ist ja mal interessant. Da hat man immer eine Lösung parat egal was man gerade für ein Problem hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.