Blau – das Internet ist ein seltsames Ding

Ich bin ja so ein kleiner Zahlen- und Statistik-Junkie und daher ist Google-Analytics eines meiner Lieblingsspielzeuge im Bloggerleben :-). Als ich am Freitag Nachmittag kurz dort vorbei surfte um einen Blick auf meine tägliche Statistik zu werfen, staunte ich nicht schlecht: Meine Nutzerzahlen waren im Vergleich zu einem normalen Tag um mehr als 300% gestiegen. Mein erster Gedanke: da isser nun also endlich, der große Durchbruch für meinen Blog, Job kann ich kündigen (ööh, bin ja eh Freiberufler) und künftig vom Bloggen leben, klar, oder? Naja, in Wirklichkeit gehöre ich eher zur Spezies Realist und war daher vielmehr ein wenig irritiert ob dieses sprunghaften Anstiegs meiner Leserzahlen (nicht, dass ich mich nicht gefreut hätte :-). Aber bei Google-Analytics sehe ich ja nicht nur, wie viele Menschen meine Website besuchen sondern auch über welchen Link sie zu mir kommen und welche meiner Seiten sie besuchen. Und siehe da, über 70% kamen über die Google Bildersuche und lasen den Artikel Blau und die Lösung für einen Raum.

Die Farbe Blau

Aha, seltsam, da hat mich also, von jetzt auf gleich, Google zur Fachfrau in Sachen Blau erkoren oder wie jetzt? Oder ist heute Tag des Blau – gibt ja alles vom Tag der Katze bis zum Tag der Blockflöte, warum nicht auch ein Tag des Blau? Ich also mal kurz selbst gegoogelt: „blau“. Und was spuckt mir die geliebte Suchmaschine aus? … #dressgate. Aaaargh, dieses Bildchen, überbelichtet und mit miesem Weißabgleich von einem durchschnittlichen Kleidchen war bereits früher am Tag fast unbeachtet durch meine Facebook-Timeline gerauscht und ich hatte nur kurz gedacht: Äääh, schon interessant, über was die Welt so diskutiert….

Aber nicht nur diskutiert wurde in den Weiten des Netzes heiß darüber – Nein, das Thema war anscheinend so spannend, dass eine nicht kleine Anzahl von Menschen sich auf die Suche nach weitergehenden Informationen zur Farbe Blau machte – und von Google ohne Umweg in mein blaues Schlafzimmer geschickt wurde. Und am Samstag war der Spuk dann wieder vorbei – meine Besucherzahlen pendelten sich auf Normalmaß ein, ich hatte meine Jobs (Aufträge) zum Glück noch nicht gekündigt und den Traum vom großem Durchstarten als Millionär-Blogger habe ich erst mal wieder begraben ;-))).

Aber ist das nicht kurios? Da googelt plötzlich die halbe Netzwelt nach Blautönen (so wohl das keyword) weil irgendein schlecht fotografiertes Bildchen die Runde macht und alle landen sie bei mir im Schlafzimmer? Ich glaube, das Thema SEO sollte ich mir mal ganz dringend vornehmen :-)

Habt Ihr Euch auch den Kopf zerbrochen über das Kleid und seine Farbe? Oder bloggt Ihr ebenfalls und habt schon mal lustige Googletreffer für Euern Blog bekommen?

10 Kommentare

  1. *grins* noch so ein statistik-junkie… ;-)

    ich hatte gerade in letzter zweit zwei ausreißer bei denen ich mich immer noch frage wie sie begründet sind. kein bekannter bogger hat mich verlinkt, bei den keywords ist nichts außergewöhnliches dabei… habe mich am ende damit zurfrieden gegeben das vielleicht irgendeine spam-klickzahlenindiehöhe-schieß-suchmaschienen-whatever mich erwicht hat…
    daran meinen Job aufzugeben hatte ich noch nicht gedacht… nur etwas gewundert.

    ganz liebe grüße und einen schönen wochenstart,
    Julia

    • ebenfalls *grins*. ein ausreißer ohne erklärung ist ja seltsam, hatte ich bis jetzt noch nicht – aber wer steckt da schon drin, was sich so alles in den weiten des netzt tut und rumtreibt :-)
      lg zu dir,
      Mecki

  2. Liebe Mecki,
    ein schönes Phänomen! Hoffe es wurde nicht zu umtriebig in Deinem Schlafzimmer, ist ja schon komisch, wenn gleich so viele auf einmal einen Blick hinein werfen wollen ;-).
    Ist schon toll wenn man sehen kann, was so auf dem Blog los ist, erfreue mich auch immer wieder daran. Wünsche Dir einen beschwingten Start in die neue Woche! Liebe Grüße, Tanja

    • Liebe Tanja,
      ja, zum Glück ist in meinem Schlafzimmer jetzt wieder Ruhe eingekehrt, schläft sich einfach besser so :-))
      LG und einen schönen Tag,
      Mecki

  3. jetzt mußte ich herzhaft lachen. ja, das phänomen hatte ich auch schon zwei-, dreimal. da ich kein statistikprofi bin, und mein kleines blog eher klein und privat dahin dümpelt, habe ich aber auch nie ernsthaft erwogen meinen job zu schmeißen ;). nun bin ich ernsthaft froh und beruhigt – lach. und ich schau mir jetzt einmal dein schlafzimmer an ;). ganz liebe grüße, sabine

  4. Schon wahnsinnig, was so ein Hype alles auslösen kann. Jetzt musst du nur den nächsten antizipieren und dann kannst du doch noch Millionärs-Bloggerin werden.

  5. Was wie wo? welches Kleid? *verwirrt*
    ich hab gar nichts mitbekommen!
    ist ja schon irgendwie verrückt das ganze.
    ich bin aber teilweise auch verwirrt wie mein eKlickzahlen schwanken… Das soll mal einer vertehen XD…

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    • Ja, das ging genau einen einzigen Tag lang auf allen Kanälne durchs Internet (ich habs im Artikel verlinkt, kannst Du also nochmal nachlesen, aber ganz ehrlich: wenn man von dem Kleid nix mitbekommen hat, hat man auch nix verpasst).
      Echt, schwanken die so bei Dir? Bei mir war dieser eine Tag echt die Ausnahme, ansonsten schwanken die auch schon mal, dann aber immer erklärbar (neuer Artikel, Verlinkungen etc.).
      LG, Mecki